Abfall vom Glauben: die Gefahr des Sauerteigs

( Lehre von Patience Afonso)

Gal 5,9: „Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig.“

1.Kor 5,6: „Euer Rühmen ist nicht gut. Wisst ihr nicht, dass ein wenig Sauerteig die ganze Masse durchsäuert?“

1.Definition Sauerteig

Wiktionary deutsch:

„durch Beigabe von Mehl und Wasser ein in fortwährender Gärung gehaltener Teig, der als Triebmittel zumeist einem Backwerk (vor allem Brot) zugefügt wird, was zu dessen Lockerung führt und ihm einen leicht säuerlichen Geschmack verleiht“ [1]

Wiktionary französisch; zusätzlich alte, übertragene Bedeutung:

„Keime bestimmter gewalttätiger Leidenschaften.

Er hatte in seinem Herzen einen alten Sauerteig des Hasses…

Es gibt in diesem Volk einen Sauerteig von Aufruhr.

Ein Sauerteig der Zwietracht, Revolte, Feindschaft, Spaltung.

Den alten Sauerteig der Sünde loswerden.“ [2]

3 Arten von Sauerteig im biblischen Sinn:

 1. Falsche Lehre, die sich mit der wahren Lehre vermischt: „Jesus aber sprach zu ihnen: Seht zu und hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und Sadduzäer.“ (Mt 16,6)

‚ 2. Schlechte Freunde: „Glückselig der Mann, der nicht wandelt nach dem Rat der Gottlosen, und nicht steht auf dem Weg der Sünder, und nicht sitzt im Kreis der Spötter“ (Ps 1,1) und „Lasst euch nicht verführen: Böser Umgang verdirbt gute Sitten.“ (1.Kor 15,33)

ƒ3. Sünde (aus eigener Begierde), die sich in das Leben eines Christen schleicht und nach und nach mehr Unreinheit im Leben bringt (ausführlicher beschrieben in Punkt 2).

Meist wirken diese drei Punkte – nämlich falsche Lehre, falsche Freunde und Sünde – zusammen, d.h. durch falsche Freunde oder falsche Information/ Lehre dringt Sünde leichter in unser Leben ein. Hat man Umgang mit Menschen, die selbst in der Heiligung leben, so ist der Hang zur Sünde weniger groß. Umgekehrt stiften unreine Menschen auch andere zu einem unreinen Leben und zum Abfall an.

2. Tabelle: Vier Stadien des Abfalls von der Heiligung

In den folgenden 4 Spalten wird ein Beispiel dargestellt, wie die dritte Art, der Sauerteig der Sünde, den „ganzen Teig durchsäuert“: ein Christ, der vorher den Weg mit Gott ernst genommen hat, verlässt durch leichtsinnige Sünde in einem einzigen Bereich diesen Weg fast unmerklich und in immer mehr Bereichen des Lebens schleicht sich Sünde ein.

Ausgangsstadium: Zustand des echten Christen Stadium: Kleine Abweichungen vom Weg der Heiligung Stadium: Mängel im Christenleben nehmen zu Endzustand: Abfall von Heiligung und Reinheit
Heiligung Heiligung weniger Heiligung Heiligung nicht mehr da
Reinheit Reinheit Unreineres Leben Unreinheit
Ehrfurcht vor Gott Ehrfurcht vor Gott weniger Respekt vor Gott Keine Ehrfurcht Gottes
Heiligkeit Heiligkeit fleischlicheres Leben fleischliches, lüsternes Leben
Liebe Gottes Liebe Gottes Vernachlässigung des Gebets, der Bibellese und des Fastens kein Gebet, keine Bibellese und kein Fasten
Glaube Glaube Unglaube Unglaube
Mitleid Mitleid weniger Interesse an anderen Menschen Gefühlskälte
Freundlichkeit Freundlichkeit Gleichgültigkeit
Treue Treue Sex-Sucht deutet sich an Untreue, Sex-Sucht
Geduld Geduld abnehmende Geduld Ungeduld
Sanftheit Sanftheit schnelleres Aufbrausen Choleriker
Nächstenliebe Nächstenliebe Geldliebe absoluter Materialismus
Gerechtigkeit Gerechtigkeit Ungerechtigkeit Ungerechtigkeit
Wahrheit Lüge schleicht sich ein Lüge Lüge

Wir erkennen aus dieser Tabelle, dass es nicht viel „Sauerteig“ bedarf, um den gesamten Menschen „kaputt“ zu machen, also zum Abfall zu bringen. Es ist wie in einer Obstschale mit vielem guten Obst und einem angefaulten Apfel dazwischen. Durch das eine schlechte Stück Obst werden auch alle anderen Stücke verfaulen, wenn man es nicht vorher entfernt.

3. Menschen, die von Gott abgefallen sind

Auch die Sünde und der Abfall folgender biblischer Gestalten (von denen allerdings einige später zu Gott zurückgekehrt sind) hatten klein begonnen, durch schlechten Umgang oder eine einzige Begierde.

a) Davids Sauerteig: die Begierde nach der Frau eines anderen

In 2.Sam 11 lesen wir: „2 Und es geschah zur Abendzeit, als David von seinem Lager aufstand und auf dem Dach des Hauses des Königs wandelte, dass er vom Dach herab eine Frau sich baden sah; und die Frau war sehr schön von Ansehen. 3 Und David sandte hin und erkundigte sich nach der Frau; und man sprach: Ist das nicht Batseba, die Tochter Eliams, die Frau Urijas, des Hethiters? “

Mit diesen Versen beginnt die Reihe verhängnisvoller Sünden Davids, des Königs von Israel und des Mannes „nach Gottes Herzen“. Man kann in 2. Samuel, Kapitel 11 nachlesen, dass er mit dieser Batseba Ehebruch beging und sie schwängerte und dass er daraufhin Urija mit Absicht an die Front senden ließ, damit dieser im Kampf falle, um sich schließlich Batseba selbst als Frau zu nehmen. Zwischenzeitlich musste er selbstverständlich Lügen und Tricks gebrauchen, um seine Sünde und Absichten zu vertuschen. Dieser gesamte Abfall von seinem Gott wäre nicht so gekommen, wenn David seiner ersten Sünde, der Begierde der Augen, nicht freien Lauf gelassen hätte. Sofort hätte er diesen Sauerteig entfernen müssen, als er erfuhr, dass diese Frau schon vergeben war. Er hätte gleich Gott um Verzeihung bitten können und um Kraft, der Versuchung zu widerstehen. Dann wäre der gesamte Sünden-Teig nicht aufgegangen. Erst als der Prophet Nathan David eine Lektion erteilte, tat David Buße und Jahweh konnte ihm vergeben.

b) Samsons (auch: Simson) Sauerteig: das Vertrauen zu einer feindlichen Frau

Wiederum die Begierde nach einer Frau war der Anlass für Samsons Fall, des Richters Israels und eines starken Helden im Kampf gegen die Philister. Die Philister – als Symbol für unseren Feind, den Teufel – hatten den Charakter dieses Mannes Gottes studiert und herausgebracht, dass es nur eine Möglichkeit gab, wie dieser ausgeschaltet werden konnte: durch eine Frau. Diese sollte sein Vertrauen gewinnen und so das Geheimnis seiner Kraft herausfinden. Hätte Samson von vorne herein auf seine Eltern gehört und sich nicht mit Frauen eines feindlichen Volkes eingelassen, sondern mit einer Frau aus Gottes Volk, wäre Samson später nicht in die missliche Lage gekommen, seine Kraft und sein Augenlicht zu verlieren und in feindliche Gefangenschaft zu geraten. Gott in seiner Allmacht führte zwar trotzdem seinen Plan aus, die Feinde Israels durch Samsons Hand zum Schluss zu vernichten. Die großen Verluste hätte Samson jedoch vermeiden können (nachzulesen im Buch Richter, Kapitel 16).

c) Bileams Sauerteig: Verlangen nach Ehre und Geld

Die Geschichte von Bileam in 4. Mos 22 zeigt, wie Geldliebe und Ruhmsucht einen Menschen zum Abfall von Gott bringen können. Der Prophet Bileam wurde vom moabitischen König Balak engagiert, um das Volk Israel gegen eine Summe Geld zu verfluchen. Obwohl ihm Gott anfangs geboten hatte, nicht mit den Männern Balaks zu gehen, erlag Bileam der Verlockung Balaks: „denn sehr hoch will ich dich ehren, und alles, was du mir sagen wirst, will ich tun; so komm doch, verwünsche mir dieses Volk!“ Leider schlug der Prophet mehrmalige Warnungen und Zurechtweisungen Jahwehs in den Wind und endete damit, für den Feind zu arbeiten. Von einer Retablierung Bileams lesen wir (im Gegensatz zu David und Samson) in der Bibel nirgends.

Folgende Verse fassen ein derartiges Verhalten mit seinen Konsequenzen gut zusammen: „8 Wenn wir aber Nahrung und Bedeckung haben, so wollen wir uns daran genügen lassen. 9 Die aber reich werden wollen, fallen in Versuchung und Fallstrick und in viele unvernünftige und schädliche Lüste, welche die Menschen versenken in Verderben und Untergang. 10 Denn die Geldliebe ist eine Wurzel alles Bösen, derentwegen mehrere vom Glauben abgeirrt sind und sich selbst mit vielen Schmerzen durchbohrt haben.“ (1. Tim 6)

4. Mittel gegen den Sauerteig und den Abfall

Salbung

Wir müssen wissen, dass uns die Salbung mit Gaben im Kampf gegen die Sünde nicht weiterhilft. Im Klartext: Es bringt nichts für die eigene Heiligung, wenn man gut predigen oder lobpreisen kann oder wenn man beispielsweise Gaben der Heilung oder Wunderwirkung hat. Diese Salbung und die damit einhergehenden Gaben sind nämlich Geschenke von Gott, für die man nichts geleistet hat. Im Gegensatz dazu muss man sich zur Überwindung der Sünde sehr wohl anstrengen. Außerdem kann man – wie Bileam – auch Gefahr laufen, diese Gaben für den Feind zu benutzen.

Gottesfurcht und Wachsamkeit

Die Lösung liegt darin, nur zu tun oder zu unterlassen, was einem der Geist Gottes aufträgt. Genau das nennt man Gottesfurcht, bzw. Ehrfurcht vor Gott. So heißt es in Sprüche 1,7: „Die Furcht Jahwehs ist der Anfang der Erkenntnis. Die Narren verachten Weisheit und Unterweisung.“ Unser Fleisch (das sind unsere Gelüste) verachtet diese Unterweisung und will stets gegen Gott rebellieren. Daher sagt Jesus am Ölberg kurz vor seiner Festnahme zu seinen Jüngern: „Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung kommt; der Geist zwar ist willig, das Fleisch aber schwach“ (Mt 26,41). Wir sollen also jederzeit scharfsinnig sein und uns vor der Verführung hüten. „Wacht nun, zu aller Zeit betend, damit ihr würdig geachtet werdet, diesem allem, was geschehen soll, zu entfliehen und vor dem Sohne des Menschen zu stehen“ (Lk 22,36). Mehr zum Thema Wachsamkeit findet ihr in unserer Lehre „Die Aufgaben eines Christen“.

Buße

Sollte es vorkommen, dass wir uns von unserem Fleisch zur Sünde hinreißen ließen und in einem Punkt gegen Gott rebelliert haben, muss das nicht heißen, dass man weiterhin den Weg des Abfalls beschreiten muss! Ja, man ist wohl leichtsinnig und unaufmerksam geworden. Man hat dann die Gedanken mehr beim Alltag der Welt, als bei Gott und beschäftigt sich mit Dingen, die gerade nicht in Gottes Plan sind. Auch an diesem Punkt greift die Gottesfurcht. Der Heilige Geist in uns ruft uns zur Buße auf. Da nämlich Gott ein Gott der Vergebung ist, kann man sofort wieder umkehren, Jesus um Verzeihung und Kraft bitten und mit dem Wort Gottes und mit Gebet weitergehen. So gelangt man nicht in Stadium 3 und 4!

Unser Beispiel

Ausgangsstadium: Zustand des echten Christen 2. Stadium: Kleine Abweichungen vom Weg der Heiligung Rückkehr ins Ausgangsstadium
Wahrheit Lüge schleicht sich ein Gott um Verzeihung bitten und nicht lange warten, bis sich andere Sünden dazugesellen. Gegebenenfalls Geschwister bitten, für einen zu beten, wenn man sich schwach fühlt
Heiligung Heiligung Heiligung
Reinheit Reinheit Reinheit
Ehrfurcht vor Gott Ehrfurcht vor Gott Ehrfurcht vor Gott
Heiligkeit Heiligkeit Heiligkeit
Liebe Gottes Liebe Gottes Liebe Gottes
Glaube Glaube Glaube
Mitleid Mitleid Mitleid
Freundlichkeit Freundlichkeit Freundlichkeit
usw…

„1 Und dem Engel der Versammlung in Sardes schreibe: Dieses sagt, der die sieben Geister Gottes hat und die sieben Sterne: Ich kenne deine Werke, dass du den Namen hast, dass du lebst, und bist tot. 2 Sei wachsam und stärke das Übrige, das sterben will; denn ich habe deine Werke nicht völlig erfunden vor meinem Gott. 3 Gedenke nun, wie du empfangen und gehört hast, und bewahre es und tu Buße. Wenn du nun nicht wachen wirst, so werde ich über dich kommen wie ein Dieb, und du wirst nicht wissen, um welche Stunde ich über dich kommen werde.“ (Offb 3).


[1] https://de.wiktionary.org/wiki/Sauerteig

[2] https://fr.wiktionary.org/wiki/levain